Kinder-Kartage wieder in Präsenz

Nachdem die Kinder-Kartage coronabedingt 2020 ausfallen mussten und 2021 Anregungen und Ideen für die Familien in Tüten verteilt wurden, konnte die Gemeinde Heilig Geist mit ihren Standorten in Lehndorf, Vechelde und Wendeburg in diesem Jahr Ostern wieder wie gewohnt mit den Kindern und Familien feiern.

In der Karwoche fanden für die Kinder im Grundschulalter wieder die Kinder-Kartage statt. Am Palmsonntag wurde der Einzug Jesu nach Jerusalem mit den Kindern spielerisch erarbeitet. Im Anschluss an die Katechese wurden Palmzweige gebastelt und verziert. Diese Zweige wurden am Palmsonntag während des Gottesdienstes gesegnet.

Am Gründonnerstag haben die Kinder das letzte Abendmahl nachempfunden, Brot geteilt und Traubensaft anstatt Wein getrunken. Die Bedeutung der Fußwaschung wurde durch die Segnung der Füße erklärt. Am Karfreitag begleiteten alle Jesus auf seinem schweren Weg zur Kreuzigung, da die Kinder im Glauben bestärkt werden sollen, dass auch sie auf ihrem Weg begleitet werden. „Wenn es uns schlecht geht, möchten wir nicht allein sein.“ Diese Aussage wurde mit vielen Kindern und anwesenden Eltern thematisiert .

Der Karsamstag wurde mit einer Katechese begonnen und alle lernten so zu empfinden, wie sich die Jünger nach Jesu Tod gefühlt haben. Es war ein Tag der Stille, Leere und Traurigkeit. Die spürbare Betroffenheit wurde durch anschließendes Osterbasteln in wahre Osterfreude gewandelt. An diesen Tagen hatten 15 Kinder teilgenommen. Ihre Aufmerksamkeit und Wissbegierde hat alle Beteiligten überrascht, so dass diese schöne Tradition fortgesetzt wird. Es war eine gelungene Aktion.