Renovierung des Fußbodens in St. Gereon Vechelde

Die Bodenfliesen im Kirchenraum weisen neben starken Abnutzungserscheinungen viele Ausbrüche an den Kanten auf. Zudem gibt es große Deformationen ganzer Bereiche. Eine Untersuchung des Fußbodens ergab, dass sich die Fliesen teilweise ganz vom Estrich gelöst haben. Der Estrich selbst liegt nur noch in „Bröseln“ vor (siehe Bilder). Das darunterliegende Betonfundament ist aber noch gut.

Erneuerung des Fußbodens

Die Gesamtkosten für die geplante Renovierung (Fußboden, Innentüren, Architekt) liegen bei ca. 88.000 €. Daran beteiligt sich das BGV voraussichtlich mit ca. 13.000 €. Damit verbleiben 75.000 €, die durch die Kirchengemeinde selbst aufgebracht werden müssen.

 

Finanzierung ausSumme in €Bemerkungen
der Kollekte Fußboden27.000
Entnahme aus Rücklagen zur Finanzierung23.000Restsumme bei den Rücklagen St. Gereon ca. 20 T€
Summe50.000
BonifaEuswerk, Förderverein St. Gereon, u.a. Organisationen/Stiftungen15.000Anfrage beim Förderverein und beim BonifaEuswerk u.a.
Spendenaktion in der Gemeinde10.000Beteiligung am Fußboden mit 100 €/qm
Gesamtsumme75.000

Die restlichen 10.000 € müssen durch Spenden aus der Gemeinde finanziert werden. Hierfür brauchen wir Ihre Unterstützung! Vielen Dank!

Bei Rückfragen bitte L. Koenders ansprechen.

Spendenkonten über den

Förderverein St. Gereon Vechelde e.V.,

Nord-LB Ve,

IBAN: DE02 2505 0000 0199 9739 00,

Verwendungszweck: FUSSBODEN GEREON