Tragt in die Welt ein Licht - mit einem analogen oder digitalen Kerzengruß

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Tragen Sie ein Licht in die Welt mit einer Kerze für sich und für diejenigen, die an Weihnachten nicht dabei sein konnten oder mit einem digitalen Gruß in unserem Gemeindevideo, das in die ganze Welt geht - und machen Sie so die Welt zu einem helleren, besseren Ort.

Nehmen Sie für sich und für diejenigen, die an Weihnachten nicht dabei sein konnten – Freunde, Verwandte, Nachbarn gern eine Kerze mit - und tragen Sie so ein Licht und ein Lächeln in die Welt. In allen drei Kirchen unserer Gemeinde stehen Kerzen mit einem Weihnachtsgruß. Gern können Sie diese auch am Friedenslicht entzünden und dieses so weiter in die Welt tragen.

Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichts erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen. Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem österreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu entzündet. Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien. Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Österreichs und in die meisten europäischen Länder gesandt. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent. Nach Deutschland wird es von Pfadfinderinnen und Pfadfinder gebracht.

Oder machen Sie mit und reichen digital eine Kerze weiter - damit wir wirklich ganz viele Lichter in die Welt tragen können. Sehen Sie sich an, wer schon alles dabei ist und machen Sie mit.

Es reicht ein kurzes Video im Querformat, in dem Sie von links eine Kerze gereicht bekommen und diese nach rechts weitergeben. Gern können Sie dabei auch einen Wunsch, einen Segen, einen Gruß oder auch die Weihnachtswünsche in Ihrer Muttersprache aussprechen. Das Video senden Sie dann ganz einfach ans Pfarrbüro (pfarrbuero@hl-geist-bs.de).